Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   10.02.15 22:29
    Hallo Julia, ...Du schre

http://myblog.de/truthofmylife

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Anfang bis heute.

Zum Glück bin ich ein ganz normales Mädchen in einem kleinen Kaff am Rande von Bayern (für die die Bayern nicht kennen, liegt in Deutschland).

Ich bin 20 junge Jahre alt und habe leider keine Hobbys, gehe arbeiten und vegetiere jeden Tag so vor mich hin. #yoloundso.

Die meisten Menschen (außer meine Mutter) kotzen mich an. Es gibt einfach so viele Lügen auf der Welt und ich weiß nicht was den Menschen einfällt so scheiße zu sein (?!)

Habe mir jetzt diesen Blog erstellt um euch von meinen Alltagsproblemen zu erzählen. Habe einfach die Schnauze gewaltig voll von meinem kackigen Leben.

Jaja, viele wollen mir jetzt natürlich erzählen wir gut es mir geht in der heutigen Welt, es gibt so viele arme Menschen denen es doch viel schlechter geht. Aber seien wir doch mal ehrlich, kümmert keinen Menschen und jeder schaut trotzdem nur auf sich selbst.

Ich schreibe hier nur meine Gedanken auf, also verurteilt mich nicht.

Wer kümmert sich heutzutage eigentlich noch um die anderen? Beachtung bekommen heute nur die Menschen, die die tollsten Fotos auf Instagram posten oder die meisten Likes auf Facebook kriegen. Umso famer, umso cooler?! Kümmert mich nicht.

Doch kümmert mich schon, leider bin ich weder bei Instagram ein riesen Star noch auf Facebook groß berühmt.. wie die Leute das alles schaffen frag ich mich jeden Tag. Haben die denn in Gottes Namen nichts besseres den ganzen Tag zu tun als in diesen Netzwerken rumzugurken?

Vielleicht bin ich ja nur neidisch, wer weiß.

Ich lackier mir gerne die Fingernägel.. ist mein einziges Hobby. Am liebsten matt. Kauf regelmäßig so für 20 euro mal verschiedene Nagellacke und lasse mich auf diversen Internetseiten inspirieren.. wird aber im Endeffekt trotzdem immer hässlich. Wie machen die das nur?

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung beim Rechtsanwalt.. der Job macht mir Spaß nur das Wahre ist es nicht. Viel zu viele Überstunden.. bleibt das alles eigentlich anonym??

Ja, vergeben bin ich auch. Läuft nur gerade ziemlich den Bach runter.. ich "klammere", deshalb werde ich auch scheiße behandelt... jetzt herrscht für zwei wunderbare Tage kein Kontakt... was is denn das für eine Scheiße? Das nennt sich dann Beziehung.. na wunderbar..

Ich frag mich wirklich was zur Zeit eigentlich noch alles schiefgehen kann. Mal geht es bergauf mal bergab, wie eine Achterbahn, hab ich auch schon festgestellt. Interessiert aber niemandem. Glück wird einem nicht gegönnt und wenns einem schlecht geht scheißen sie noch mehr auf dich.

Freunde? Hab ich einfach keine Zeit für. Wie manche Menschen ihr Leben in den Griff bekommen frag ich mich auch. Hobbys, Freizeit, Freunde, feiern gehen, leben? Unvorstellbar. Hat hier irgendjemand Tipps oder sagt mir was ich falsch mache?

Habe übrigens Depressionen, hat mein Arzt festgestellt. Ich hingegen denke eher ich bin reif für die Klappse. Bei manchen Gedanken die ich habe denk ich mir wirklich ich hab sie nicht mehr alle. Aber die Depression ist ja heutzutage die Volkskrankheit Nr. 1 (neben Rückenleiden), also wen kümmerts? Geht sicher eh wieder vorbei, und wenn halb Deutschland Depressionen hat, haben dann eigentlich alle einen an der Waffel? Gibt es eigentlich in Psychatrien dann Wartelisten wenn schon alle so krank sind? Irgendetwas läuft doch hier gewaltig schief auf der Welt.

Finde es eigentlich sowieso total übertrieben und überspitzt wie es in den Medien dargestellt wird. Den Nachrichten und der Zeitung kann man heutzutage ja eh nichts mehr glauben. "Meinungsfreiheit" aber dann alle anlügen. Wir leben alle in unserer schönen scheinheiligen Welt und haben keinen Plan was eigentlich die Wahrheit ist. Die wollen uns doch alle nur verarschen.

Ich tippe darauf, dass ich eine psychische Störung habe, irgendwie sowas. Mein Psychofritze hat das aber auch noch nicht herausgefunden. Ich will einfach nicht mit dieser Person reden. Wie will der mir denn helfen? Der hat doch keine Ahnung, also ne. Wie will der denn die Gefühle nachvollziehen können, liest man das etwa alles aus so schlauen Büchern aus der Unibibliothek? Oder haben so viele Menschen die gleichen Probleme, dass es so Mainstreamlösungen gibt? Einfach alle abarbeiten, wie am Fließband. Versteh ich nicht.

Mein Dad hat meine Mutter betrogen als ich 4 Jahre alt war. Mehrjährig. Sogar als sie im Kreissaal lag (glaube ich). Heute leben sie getrennt und ich und meine Mum zusammen in einer winzigen Wohnung und müssen jeden Cent dreimal umdrehen.

Kotzt das an.

Ja, sogar von meinem Miniausbildungslohn muss ich ihr jeden Monat was dazugeben dass wir über die Runden kommen. Und wieso? Weil mein Erzeuger den super Einfall hatte den Unterhalt zu kürzen, was auch immer ihn dazu geritten hat. Vielleicht möchte er dass ich das harte Leben zu spüren bekomme. Wie schön.

Ach ja, ihr braucht nicht denken er wäre arm oder so oder es würde ihm weh tun, er verdient im Monat über 5.000,00 € (nur mal so nebenbei erwähnt), ja und deshalb kotzt es mich noch mehr an dass er mir keinen Pfennig gönnt.

Bin mit 7 Jahren eingeschult worden wie alle anderen auch, genau am 11. September. Furchtbares Ereignis, kann mich dran erinnern wie wenns gestern gewesen wäre. Komisch oder? Da saßen wir alle vorm Fernseher und jeder hat nur "oh mein Gott" gesagt, wie mein allererstes Eis geschmeckt hat weiß ich aber nicht mehr. War wohl kein so prägendes Ereignis.

Ich ging dann mit Hängen und Würgen aufs Gymnasium. War ein voller Erfolg (Ironie Ende). In der 6. Klasse war ich einfach zu blöd für Englisch. Und Latein. So ein scheiß aber auch, braucht kein Mensch (außer der Papst). Bin dann durchgefallen. In der 8. Klasse dann nochmal.. fünf 5er im Zeugnis sind einfach zu viel. Bin dann auf die Realschule und hab mit Bravur bestanden.. wär hätte das gedacht? Vielleicht hatte ich auch schlechte Noten weil ich gemobbt wurde... kann heute keiner beantworten, hat damals auch keinen gekümmert.

Wenn man mich heute sieht, würde man denken ich habe ein Leben wir Gott in Frankreich. Bin blond, groß und schlank. Und auch nicht hässlich. Eingebildet aber auch nicht aber ihr solltet ja wenigstens ein Bild von mir bekommen, und ich werde mit Sicherheit keines hier reinstellen.

Ich möchte mir einfach alles von der Seele schreiben, verstehen kann mich sowieso keiner. Ist doch alles Scheiße.

Ich geh jetzt in die Badewanne, ciao und danke fürs zu"lesen"

9.2.15 18:29
 
Letzte Einträge: Du, nur du., das "für immer" , 50 Shades of Grey , Aus und vorbei?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung