Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   10.02.15 22:29
    Hallo Julia, ...Du schre

http://myblog.de/truthofmylife

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
50 Shades of Grey

Ich sehe in letzter Zeit viele Posts auf Facebook, wie schlecht der neue Kinofilm "50 Shades of Grey" ein soll.

Ich war gestern Abend in der Vorstellung, und ich kann euch sagen der Film ist einfach hammer. Durch die ganze schlechte Kritik im Internet habe ich mich auf einen schlechten Film, mit schlechten Charakteren und schlecht gespielten Szenen eingestellt. Und siehe da?

Ich wurde vom Gegenteil überzeugt!

Also mir hat der Film wirklich gefallen, auch die Szenen waren gut gespielt. Die Hintergrundmusik und die Story des Films waren wirklich gut und passend umgesetzt.

Habe natürlich alle drei Bücher gelesen. Hab sie regelrecht verschlungen. Bin wirklich eine richtige Leseratte.

Zwar war der Film natürlich (!) nicht wie das Buch, ist ja vollkommen klar. Aber schlecht war er wirklich nicht.

Traurig dass manche Menschen immer wieder permanent versuchen alles schlecht zu machen. Natürlich kann man eine klasse Geschichte eines Buches nicht optimal in einen Film umwandeln. Natürlich (!) gibt es zu 100% nicht die Spannung zwischen Schauspielern, die das Buch vermittelt. Wie soll das auch funktionieren?

1. Ist es schon ganz und gar schwierig so eine Leidenschaft, die im Buch beschrieben ist, so umzusetzen, dass es der Zuschauer rüberbringt.
2. Denke ich, dass es ganz schön viel Mut und Selbstvertrauen braucht, um überhaupt so eine Story umzusetzen. Ich denke für die Schauspieler war es ein langes Überlegen, dort überhaupt mitzuspielen. Abgesehen davon wollte ja sowieso niemand zuerst die Hauptrollen haben und ist abgesprungen. Wundert mich nicht, bei diesen Szenen. Da verändert sich doch gleich die ganze Karriere.

Und bei dieser kleinen Auswahl der Schauspieler auch noch welche zu finden, die passend zueinander sind und harmonieren, wie es im Buch beschrieben ist, ist schlicht unwahrscheinlich.

Das ist meine Meinung und ich finde es wirklich zum kotzen, dass sich die Medien so ihren Mund darüber zerreissen.

Ich finde den Film gut. Punkt. Und ich werde mir, wenn es denn einen zweiten Teil wirklich gibt, auch im Kino anschauen.

14.2.15 14:05
 
Letzte Einträge: Du, nur du., das "für immer" , Aus und vorbei?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung